Weltfrauentag

Exklusive Kinovorführung für Werkstatt-Mitarbeiterinnen im Kulturwerk Nienburg

Freie Meinungsäußerung und Zwangsheirat – eine junge Frau kämpft im Mittelalter für ihre Rechte. Rund 100 Mitarbeiterinnen der Lebenshilfe Werkstätten sahen am Weltfrauentag Anfang März den bekannten Disney-Animationsfilm im Kulturwerk Nienburg. Exklusiv und kostenlos. Die Frauenbeauftragten der Werkstätten hatten das besondere Kinoereignis arrangiert und die Frauen eingeladen.

Die Vorführung wurde von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Nienburg, Sarah Peters, finanziell gefördert. Es war eine gemeinschaftlich organisierte Veranstaltung der „Regionalen Arbeitsgemeinschaft“ der Frauenbeauftragten der Werkstätten in der Region Hannover. Die Nienburger Frauenbeauftragten Daniela Genschik und Tamara Schülke vertreten ihre Kolleginnen in diesem Gremium. Mit weiteren Frauenbeauftragten aus anderen Werkstätten unterschiedlicher Träger setzen sie sich für die Belange der weiblichen Mitarbeiterinnen in den Werkstätten ein.

Veröffentlicht am: