CORONA-PANDEMIE

Tagesförderstätte für Erwachsene

Nicht mehr schulpflichtige behinderte Menschen, die die Voraussetzungen für eine Beschäftigung in einer Werkstatt nicht oder noch nicht erfüllen bieten wir Tagesförderstätten.

Ziele:
Bereitstellung von geeigneten Betreuungsplätzen, die den pflegerischen Bedürfnissen und Begleit- und Betreuungsaspekten gerecht werden. Erhaltung und Weiterentwicklung von Fähigkeiten.

Dauer:
Bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres.

Besonderheit:
Die Betreuung und Begleitung findet gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Behinderung des Arbeitsbereiches in Arbeitsfördergruppen statt. Dadurch wird gewährleistet, dass der Personenkreis schwerer behinderter Menschen in den Werkstattalltag eingebunden wird und keinen Sonderstatus erhält.